Eröffnung des ersten Krypto ETF´s - Elexer

Laut eines Berichtes am Samstag, den 16 November 2018, veröffentlicht von der Financial Times, wird die größte Aktienbörse der Schweiz in den nächsten Wochen den ersten börsengehandelten ETF ausführen. Seit Monaten warten Investoren auf dieses Ereignis, da dies wieder neues Kapital in den Markt fließen lässt, wodurch man mit einer steigenden Marktkapitalisierung rechnen kann.

An der Umsetzung des Projektes wirkt das Schweizer Startup Amun Ag mit, da sie den ersten weltweiten Index unter dem Namen Hodl auf der Six Börse notiert haben. Investoren beteiligen sich an 5 verschiedenen Kryptowährungen, die der ETP mit aufgenommen hat. Unter anderem Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, und Litecoin. Das investierte Geld wird auf die verschiedenen Kryptowährungen mit folgender Aufteilung aufgeteilt: Bitcoin mit 50%, Ripple mit 25,4%, Ethereum mit 16,7, Bitcoin Cash mit 5,2% und Litecoin mit 3%.

Laut dem Mitbegründer der Amun AG unterliegt dieser ETP denselben Regulierungen, wie traditionelle ETP´s. Es sei ein durchdachtes Instrument, um den Handel mit Kryptowährungen zu vereinfachen und auch für Kleinanleger einen gesunden Einstieg zu finden.   

Mit einer Marktkapitalisierung von 1,4 Mrd. € ist die Six Börse die viert größte Börse Europas und ist der festen Überzeugung, dass herkömmliche Börsen in etwa zehn Jahren vollständig von Blockchain-basierten Börsen ersetzt sein werden.

Ein solcher ETF ist die Grundlage für eine weitere positive Entwicklung des Kryptomarktes und ein weiterer Punkt für einen gesunden Wertanstieg von Kryptowährungen.

Was ist ein ETF?

Ein ETF ermöglicht es Menschen mit einem Investent sich an einer Menge an Aktien oder in diesem Fall Kryptos zu beteiligen. Hierbei wird vorgegeben in was investiert wird.

Beitrag mit Bekannten teilen …

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn