Initial Coin Offering (ICO) - Elexer

Was ist ein ICO?

Die Abkürzung ICO, dies steht für Initial Coin Offering – zu Deutsch: Anfängliches Münzangebot,   bietet Unternehmen die Möglichkeit, eigene Kryptowährungen zu erstellen und diese öffentlich und an jeden verkaufen zu können.  

ICO’s sind unter keinen Umständen mit dem IPO zu verwechseln. Bei IPO’s erhalten Investoren Anteile am Unternehmen in Form von Aktien.

 

Wie funktionieren ICO’s?

Die meisten ICO’s basieren auf der Ethereum Blockchain, jedoch können sie auch eigene verwenden. Sie funktionieren wie eine Art Crowdfunding über die Blockchain, indem sie Gelder ihrer Investoren für ihre ICO-Idee einsammeln. Um an einem ICO zu partizipieren, können die Käufer mit anderen Kryptowährungen wie beispielsweise Bitcoin bezahlen und erhalten dafür neu erstellte Token des Unternehmens. Dadurch nimmt das Unternehmen Kapital ein und der Käufer erhält seinen Token. Die Käufer tauschen Kryptowährungen gegen die jeweiligen Token des Unternehmens ein, die lediglich auf dem Vertrauen des Käufers in das Unternehmen und die dahinterstehende ICO-Idee basieren.

 

Warum ICO’s?

Der immense Vorteil für die Unternehmen besteht darin, dass durch die Käufer Kapital erhalten, ohne Anteile des Unternehmens abgeben zu müssen. Doch auch für den Käufer ergeben sich Vorteile: Insofern das Unternehmen einen erfolgreichen Start hat, hat der Käufer hat die Möglichkeit, hohe Renditen zu erhalten. Nachdem ein ICO-Token an die Börse geht, dort öffentlich gelistet ist und gehandelt werden kann, kann man von einer Kryptowährung sprechen.

Ein ICO ermöglicht, dass man noch vor Börsengang und somit dem öffentlichen Zugang für jedermann, einsteigen kann. Das ist ein weiterer Vorteil für den Käufer, da Einstiegspreise meist die Einstiegspreise günstiger sind. Unter der Domain www.elexer.de/ICOxxx findet sich eine Auflistung bevorstehender, laufender und abgeschlossener ICO’s. Jedes ICO hat die Möglichkeit, sich dort einzutragen.

Bei einem Token Sale – zu Deutsch: Token Verkauf – hat das Unternehmen nach dem Verkauf des Tokens dem Käufer gegenüber keinerlei Verpflichtungen mehr.

 

Sollte man nun wirklich in ICO’s investieren?

Die Entscheidung ist letztlich selbst zu treffen, wichtig ist jedoch zu wissen, dass eine Investition in ein ICO ein hohes Risiko birgt. 99% der meisten ICO-Start-ups erscheinen aus dem Nichts auf dem Markt und scheitern aufgrund mangelnder Ausführung des Produktes. Aus diesem Grund sollte jeder, der darüber nachdenkt, in ein ICO zu investieren, ausreichende Recherchearbeit zum ICO und dem Unternehmen leisten.

Dabei sollte man sich vor allem die Geschäftsführer genauer ansehen und gegebenenfalls herausfinden, was diese in der Vergangenheit gemacht haben. Außerdem ist es wichtig das Konzept hinter dem ICO zu verstehen. Ein ICO sollte beispielsweise versuchen, mögliche Probleme zu lösen und die Entwicklung des Finanz- beziehungsweise des Kryptowährungsmarktes weiterzubringen. Ebenfalls sollte man neben des Konzepts und Ziels das Team des ICO’s betrachten. Ein seriöses ICO sollte beispielsweise aus Entwicklern, Programmierern, Marketingspezialisten, einer Rechtsberatung, Financial Guides, Koordinatoren und vielen weiteren Bestandteilen bestehen.

Außerdem sollte man sich darüber informieren wie viele Coins nach Börsengang existieren werden und was für einen Anteil die Geschäftsführer des ICO’s besitzen. Besitzen diese mehr als 50% aller verfügbaren Coins, können sie diese zur Manipulation des Kurses nutzen.

Diese Information erhält man beispielsweise, indem man bei dem jeweiligen ICO anfragt oder sich mit Mitgliedern der Community austauscht.

Falls bei dem ICO ein Mining-Zyklus besteht, sollte man sich ebenfalls hierüber – über den Aufbau des Mining-Zyklus und von wem die zu minenden Coins ausgeschüttet werden – informieren. Coins, die vom Unternehmen selbst ausgegeben werden und nicht über einen Mining Zyklus erstellt werden sind meist Scams.

Ebenfalls zu Rate ziehen kann man die Präsentation des Produkts durch das ICO nach außen und die Seriosität der Internetpräsenz.

 

Abschließend ist festzuhalten, dass ICO’s sehr spekulativ sind, weswegen man ICO’s nie mehr investieren sollte, als man zu verlieren bereit ist.

Beitrag mit Bekannten teilen …

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn

Tägliche Insights in dein Postfach erhalten!

Abonniere den kostenlosen ELEXER Newsletter, um keine wichtigen Informationen und Marktbewegungen mehr zu verpassen. Hier bekommst Du tägliche News über Kryptowährungen, Blockchain und mehr direkt in Dein E-Mail Postfach.

Folge ELEXER auf den Social Media Kanälen

Story

Immer mehr Menschen beginnen sich mit dem Thema Kryptowährungen und Blockchain zu befassen. Allerdings gibt es bisher nur wenige Möglichkeiten sich umfassendes Wissen in diesem Bereich anzueignen. Genau hier setzt ELEXER an. Egal ob Kryptoanfänger- oder Fortgeschrittener ELEXER bietet für jeden etwas.

Support

  • info@elexer.de

Rechtliches

ELEXER Germany • © All rights reserved 2019

Sprache

[weglot_switcher]