Masternodes - Elexer

Was ist eine Masternodes?

Masternodes spielen eine wichtige Rolle im jeweiligen Netzwerk ( gibt verschiedene Coins, die eine Masternode anbieten), da sie die Infrastruktur bereitstellen, die spezielle Funktionen von Coin erst möglich machen. Masternodes sind im Grunde Online Computer, auf denen die Software läuft und die dem Netzwerk dabei helfen wichtige Entscheidungen zu treffen und Funktionen auszuführen, wie Transaktionen für InstantSend zu bestätigen, das Mischen von Coins für PrivateSend zu koordinieren und über Budgetvorschläge abzustimmen. Eine Masternode muss (wie zum Beispiel beim Polis Coin) mindestens 1000 Polis als Sicherheit hinterlegen, eine dedizierte IP-Adresse und 24h Stunden rund um die Uhr online sein.

Je nach Coin wird eine Prozentual der Blockerträge bei jedem Block an die Masternodes bezahlt, die eine nach der anderen entlohn werden. Masternodes ermöglichen diese Dienste:

  •  InstantSend (Transaktionen mit Sofort-Bestätigung) Bitcoin benötigt im Gegensatzdazu im Schnitt 10 Minuten für eine einzige Bestätigung.
  •  PrivateSend (Anonymisierte Transaktionen). Transaktionen im Bitcoin Netzwerk sindöffentlich und nachvollziehbar. Nur die Identität hinter den jeweiligenAdressen ist grundsätzlich anonym.
  •  Dezentralisierte Governance-Struktur (Die Masternodes lenken, während die Blockchaindie Entwicklung finanziert) Bitcoin wird durch einige wenige Miner kontrolliertund durch Dritte finanziert, die finanzielle Eigeninteressen haben.

Masternodes haben ein Stimmrecht bei Budgetentscheidungen. Jede Masternodehat eine Stimme die für Budgetentscheidungen oder andere wichtigeEntscheidungen, die die Zukunft vom jeweiligen Coin betreffen eingebrachtwerden kann.

Masternodes vs. Mining wo liegt der Unterschied?

Mining: ImBegriffsraum von Kryptowährungen hört man immer mal etwas vom Schürfen(englisch: Mining). Oft wird es als Domäne von Technikfreaks abgetan,allerdings ist das Mining ein technisch sehr wichtiger Bestandteil der meistenKryptowährungen und durchaus zugänglich für jedermann.

Was ist Mining?

Als Mining bezeichnet man eine Tätigkeit zur Errechnung von Zufallswerten (englisch: Hash) auf Basis eines Algorithmus, die zur Verifizierung der Buchungstransaktionen durch Kryptographie innerhalb der Kette des Transaktionsjournals (englisch: Blockchain) notwendig ist. Es ist essentiell, weil das Transaktionsjournal, welches in der Blockchain gespeichert wird, dezentral von vielen (anonymen) Knotenrechnern (englisch: Node) eines Zahlungsnetzwerks gespeichert und archiviert wird. Die Nodes speichern Transaktionen und bestätigen diese gegenüber dem Netzwerk.

Berechnungen müssen durchgeführtwerden. Sprich, beim Mining brauchen wir Hardware, wie zum BeispielGrafikkarten, Strom und jede Menge Wissen (denn schlussendlich müssen die Minerangeschlossen und zum Laufen gebracht werden!).

Masternodes sind um einigeskostengünstiger, da sie keineGrafikkarten benötigen (somit sparen wir uns unnötig hohe Stromkosten).Masternodes laufen über einen Server, der 24/7 rund um die Uhr online ist(darauf kommen wir später zurück).
Einige Masternodes sind auch wirklich rentabel, da sie noch relativ frisch unddie Blockerträge zum Teil attraktiv hoch sind!

Vorteile von Masternodes:

+ sehr effizient
+ keine Grafikkarten notwendig
+ lukrative Verdienste
+ passives Einkommen

Nachteile von Masternodes:

– Jede Masternode muss eingestellt werden (wir kümmern uns darum – siehe Masternode Service)
– Nicht alle Masternodes sind langfristig (wichtig – weise auswählen!)
Vorteile Mining:

+ es können starke Coins gemined werden (Monero, Dash uvm.)

Nachteile Mining:

– starke Coins sind meist unrentabel
– zu hohe Stromkosten
– große Investitionen nötig, um „etwas“ verdienen zu können!

Fehler beim Masternode Kauf

Viele Menschen machen den Fehler und lassen sich von der Gier mitnehmen, indemsie Masternodes kaufen, die über 1000% „Rendite“ im Jahr abwerfen. Diese Projekte sind äußerst riskant und es macht keinen Sinn in sie zu investieren.

Meist verbrennt man seine Bitcoins und das macht wirklich wenig Sinn. Es gibt etabilierte Projekte, in die man investieren kann, wie zum Beispiel:

1. PHORE
2. Zcoin
3. Smartcash
4. Gincoin
5. Apollon

Hierbei kann man jeden ans Herz legen, Projekte zu suchen, die keine überdimensionalen Renditen anbieten sondern eher die, die „weniger“ abwerfen (ca. zwischen 50-200% im Jahr).

Alles was über 200% abwirft ist hochriskant.
 Dies ist keine Finanzberatung und sollte auch nicht so kommuniziert werden. Alle in diesem Beitrag erwähnten Strategien, beruhen auf eigenen Erfahrungen und sind mit Vorsicht zu genießen. 

Beitrag mit Bekannten teilen …

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn
Wissenswertes

Betrugsmaschen

Über Betrugsmaschen im Kryptowährungsbereich sollte jeder, der mit Kryptowährungen handelt oder diese besitzt, ausreichend informiert sein, da diverse Möglichkeiten von Scam und Diebstahl existieren. Häufig

Jetzt lesen »

Tägliche Insights in dein Postfach erhalten!

Abonniere den kostenlosen ELEXER Newsletter, um keine wichtigen Informationen und Marktbewegungen mehr zu verpassen. Hier bekommst Du tägliche News über Kryptowährungen, Blockchain und mehr direkt in Dein E-Mail Postfach.

Folge ELEXER auf den Social Media Kanälen

Story

Immer mehr Menschen beginnen sich mit dem Thema Kryptowährungen und Blockchain zu befassen. Allerdings gibt es bisher nur wenige Möglichkeiten sich umfassendes Wissen in diesem Bereich anzueignen. Genau hier setzt ELEXER an. Egal ob Kryptoanfänger- oder Fortgeschrittener ELEXER bietet für jeden etwas.

Support

  • info@elexer.de

Rechtliches

ELEXER Germany • © All rights reserved 2019

Sprache

[weglot_switcher]