Sind Blockchain-basierte Börsen die Zukunft? - Elexer

Sind Blockchain-basierte Börsen die Zukunft?

Die Schweizer Börse SIX ist davon überzeugt, dass traditionelle Börsen innerhalb der nächsten zehn Jahre von Blockchain-basierten Börsen abgelöst werden.

Zürich. Anfang 2019 möchte die Börse SIX eine neue Blockchain-basierte Plattform für den Wertpapierhandel herausbringen. Damit wären sie die erste Börse, die eine vollständige Abwicklung von Handel und der Verwahrung von Vermögenswerten durch die Blockchain schaffe. Derzeit habe das Unternehmen jedoch noch rechtliche Probleme mit der Schweizer Regierung und der Finanzmarktaufsicht (FINMA).  Da die Schweiz Initiativen mit Kryptowährungen jedoch eher vorantreibt und ihre rechtlichen Rahmenbedingungen daran anpasst, scheint das kein Problem zu sein. Auch die FINMA erteilte bereits eine erste Lizenz für einen Krypto-Investmentfonds. In diesem Zuge wird auch die SEBA Crypto AG voraussichtlich im Jahre 2019 eine Banklizenz erhalten.

Thomas Zeeb (Leiter der Wertpapier- und Börsenabteilung von SIX) sagte in einem Gespräch mit Reuters, dass das bestehende System in circa zehn Jahren vollständig durch die digitale Börse ersetzt werden könne, sobald Broker, Banken und Versicherungen dessen Kostenvorteile wahrnehmen würden. 

Auch andere Börsenbetreiber planen bereits Blockchain-Projekte an. So investiert auch die Deutsche-Börse bereits in Blockchain-Technologien.

Da durch die Blockchain jeder Nutzer eine Kopie der Datenbank verwaltet, seien Manipulation kaum möglich, so Experten. 

Insgesamt bleibt jedoch abzuwarten, inwiefern rechtliche Rahmenbedingungen in den nächsten Jahren dafür geschaffen werden. 

Beitrag mit Bekannten teilen …

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn
Wissenswertes

Blockchain

Was ist eine Blockchain? Eine Blockchain – zu Deutsch: Blockkette – ist eine Art digitales Kontenbuch, ein sogenannter „Ledger“, dessen Datenstruktur es ermöglicht, Daten zu

Jetzt lesen »