Steht ein Angriff auf das Monero-Netzwerk bevor? - Elexer

Steht ein Angriff auf das Monero-Netzwerk bevor?

Bevor wir auf die eigentliche Problematik zu sprechen kommen, ist es wichtig, ein gewisses Hintergrundwissen zu besitzen:

Das Minen von Monero ist derzeit nicht profitabel! Ein 8-GPU AMD RX580 Mining-Rig mit 6 Cent pro kW/h, würde aktuell selbst mit den richtigen Unterbietungs-Einstellungen, einen Verlust von 0,50$ pro Tag verzeichnen. Um diese Werte in Relation zu setzen: Bei Ethereum würde man so rund 2$ pro Tag erwirtschaften.

Diejenigen, die jedoch das Monero-Netzwerk beobachten, stellen fest, dass immer mehr Hashpower ⛏ in das Netzwerk fließt, während die Profitabilität sinkt. Um genau zu sein, sind 720 Millionen Dollar an Hashpower in das Netzwerk geflossen. Die Frage, die sich nun stellt:

Wer sind diese mysteriösen Miner, woher beziehen sie ihre finanziellen Mittel und warum bauen sie Monero ab? Logisch gesehen ergibt es keinen Sinn, weshalb die Vermutung im Netz aufkommt, dass anonyme Miner einen Angriff auf das Monero-Netzwerk planen, indem sie sich genug Hash-Power ansammeln, um einen 51%-Angriff durchzuführen.

Die Tatsache, dass immer mehr „kleine“ Miner durch die sinkende Profitabilität und steigende Hashrate, das Monero-Mining meiden, sorgt ebenfalls dafür, dass die anonymen Miner im Hintergrund immer mehr an Hash-Power gewinnen. Ob jedoch tatsächlich ein Angriff stattfinden wird, darüber lässt sich nur spekulieren.

Hast Du eine Vorstellung, warum die mysteriösen Miner so handeln? Lass es uns gerne wissen!

Beitrag mit Bekannten teilen …

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn
Wissenswertes

Betrugsmaschen

Über Betrugsmaschen im Kryptowährungsbereich sollte jeder, der mit Kryptowährungen handelt oder diese besitzt, ausreichend informiert sein, da diverse Möglichkeiten von Scam und Diebstahl existieren. Häufig

Jetzt lesen »